Öffnungszeiten

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

08.00 - 13.00 Uhr

08.00 - 17.00 Uhr

08.00 - 13.00 Uhr

08.00 - 17.00 Uhr

Montag

08.00 - 18.00 Uhr

MVZ Gefäßzentrum Hattingen,

Bredenscheider Str. 54,

45525 Hattingen

1/2
 
Unsere Ärzte

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir sind ein auf Vorsorge, Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen spezialisiertes Facharztzentrum. Unserem Team ist es wichtig, dass Sie sich medizinisch und menschlich gut bei uns aufgehoben fühlen. 

Unsere anerkannte Kompetenz liegt im Bereich der Venen- (Krampfadern, Thrombosen), Arterien- (Verkalkungen, Halsschlagadern) und Lymphgefäßerkrankungen. Hinzu kommt die der Diagnostik von Gerinnungsstörungen, sowie Wundversorgung. 

Die enge Zusammenarbeit in einem bewährten fachärztlichen hoch qualifizierten Netzwerk ermöglicht uns Ihnen eine optimale und individuelle Patientenversorgung anbieten zu können.

Vitali Volovelski

Facharzt für Allgemeinmedizin
-Phlebologie & Lymphologie-
-Ärztlicher Leiter-

Thomas Lückel

Facharzt für Chirurgie  
-Phlebologie & Gefäßchirurgie-

Maria Böddeker-Kölmel

Fachärztin für Allgemeinmedizin
-Phlebologie & Lymphologie-

Dr. Dietrich Roppelt

Facharzt für Chirurgie  
-Gefäßchirurgie-

Dr. Daniele-Desdemona Walinger

Dr. Daniele-Desdemona Walinger

Fachärztin für Chirurgie  
-Gefäßchirurgie-

 
Praxisfotos
1/3
 
Spektrum

Technische Ausstattung

Wir verfügen über eine umfassende, moderne medizinisch - technische Ausstattung.
 
Die Untersuchung und das Arzt – Patientengespräch findet in einer ruhigen und zugewandten Atmosphäre statt. Wir bemühen uns, mit unseren Patienten zusammen ihre medizinischen Probleme zu lösen.


 

Farbkodierte Duplexsonographie

arbkodierte Duplexsonographie ist eine gefäßspezialisierte Ultraschalluntersuchung mit höchster Auflösung, die die Darstellung der Gefäße in den Extremitäten sowie im Hals- und Bauchbereich ermöglicht. Zusätzlich werden Blutflüsse sichtbar gemacht und Blutflussgeschwindigkeiten gemessen. 

 

Atherosklerotische Veränderungen der Arterien und Klappendefekte der Venen können im Frühstadium erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Dopplersonographie

Durch die Reflexion von Schallwellen an den roten Blutkörperchen (Erythrozyten) wird die Geschwindigkeit des Blutflusses in den zu untersuchten Gefäßen errechnet und in einer Kurve aufgezeichnet. Anhand dieser Messung kann die Funktion des jeweiligen Gefäßabschnittes beurteilt werden.

Licht-Reflexions-Rheographie (LRR)

Methode zur orientierenden Funktionsbeurteilung der Venenklappen durch das Anlegen einer Infrarotmesssonde 
10 cm oberhalb des Innenknöchels und definierter Betätigung 
der Wadenmuskelpumpe.

Venenverschlussplethysmographie (VVP)

Messmethode mit der mittels Anlegen von Staumanschetten an den Oberschenkeln und Dehnungsmesstreifen an den Unterschenkeln der Füllungszustand der Beinvenen und der venöse Abstrom gemessen werden kann.

Laufbandergometrie

Unter definierten Bedingungen (Steigung/Geschwindigkeit) kann nach der zurückgelegten Strecke auf dem Laufband das Stadium einer arteriellen Verschlusserkrankung der Beingefäße ermittelt werden. Danach richtet sich dann die empfohlene Therapie.

Laborchemische Analyse

Bei Verdacht auf eine akute lebensbedrohliche Erkrankung können wir bereits in unserer Praxis eine laborchemische Analyse durchführen und ohne zeitliche Verzögerung die notwendigen therapeutischen Schritte einleiten.

Durch spezielle Screening-Programme können zum Beispiel beim Auftreten einer Venenthrombose (Ausbildung von Blutgerinnseln in den Venen) eine Gerinnungsstörung festgestellt werden. Eine weitere Laboruntersuchung wird 
bei entzündlichen Gefäßerkrankungen (Vasculitiden) durchgeführt.

Medikamentöse Therapie

Chronische Erkrankungen des Gefäßsystems benötigen häufig eine dauerhafte medikamentöse Therapie.

Wir behandeln Sie nach modernen und international etablierten Leitlinien. Eine individuell abgestimmte Therapie mit regelmäßiger Erfolgskontrolle und nachhaltiger Optimierung kann eine Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes, der Lebensqualität und Prognose bewirken.

Wundversorgung

Nach vorheriger ausführlicher Abklärung der Ursachen führen wir eine phasengerechte Wundversorgung von chronischen Wunden durch. Die moderne Wundtherapie ermöglicht uns die natürlichen Abheilungsprozesse zu beschleunigen.

Behandlung der Krampfadern

Neben der Kompressionstherapie bildet die chirurgische Entfernung der varikös erweiterten Venen (Stripping) die Standardmethode zur Behandlung der großen Krampfadern. Diese Behandlung ist der sogenannte Goldstandard und erfolgt ambulant oder stationär in Narkose.

Alternativ kommen oft in letzter Zeit moderne endovaskuläre Verfahren mittels Radiowelle oder Laser zum Einsatz. Bei diesen Methoden werden die Stammvenen nicht chirurgisch entfernt, sondern im Körper schmerzlos verödet.

Angiologische Untersuchung und Therapie

Durch die Verbindung von ambulanten und stationären Leistungen ermöglichen wir Ihnen eine kontinuierliche medizinische Betreuung ohne Informationsverlust und unnötige Mehrfachuntersuchungen.

Sollte aufgrund Ihrer Beschwerden und der Untersuchungsbefunde eine weitergehende invasive Maßnahme (z.B. Katheteruntersuchung oder Bypassoperation) erforderlich sein, leiten wir diese in unseren kooperierenden klinischen Einrichtungen ein.

Individuelle Gesundheitsleistungen

(IGel-Leistungen)

Besenreiser und Krampfadern vermiesen Ihnen die Lust auf Minirock und Shorts? Bringen Sie Ihre Beine in Form, nicht nur der Schönheit, sondern auch der Gesundheit zuliebe.

Die gängigste Art, Besenreiser zu behandeln, ist das Veröden. Dabei wird ein Sklerosierungsmittel (Äthoxisclerol) mit feiner Nadel direkt in die Besenreiser eingebracht. Die Substanz verteilt sich in den feinen Verästelungen und löst schmerzlos eine Entzündung der Gefäßwände aus. Die Gefäßwände verkleben und somit verschwinden dauerhaft die unschönen Besenreiser.

Sprechen Sie uns gerne an, wir finden gemeinsam eine individuelle Lösung für Sie.

 
 

Kontakt

MVZ Zentrum für Kardiologie

Humboldtstraße 70

44787 Bochum
 

Telefon: 02324 - 502 - 6620

Telefax: 02324 - 502 - 6621

Anreise mit Bus oder U-Bahn

folgt

Anreise mit Auto

Aus Essen:  
A40  Ausfahrt 29, Richtung Bochum-Wattenscheid-West,
rechts auf Ottostraße, geradeaus bis  Bredenscheider Straße

Aus Bochum: 
A43 bis Querspange in Sprockhövel,
South-Kirkby-Straße bis Bredenscheider Straße

Parkmöglichkeiten

Parkplätze auf dem Gelände